Blitzlicht der Woche

Maulkorb-Vorwürfe entbehren jeder Grundlage

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

logo sobaktuell gibt es wieder einmal einen Shitstorm in einem sozialen Netzwerk, in dem der Stadt und der Polizei in Schrobenhausen vorgeworfen wird, sie würden drei angebliche Vergewaltigungen durch Asylbewerber vertuschen. Dazu muss ich Stellung beziehen und tue dies in aller Deutlichkeit: Diese Behauptungen sind blanker Unsinn.

Das Schlimme daran ist nicht nur, dass diese Hirngespinste ganz bewusst in die Welt gesetzt werden, sondern dass sie offenbar auch von einem Teil der Bevölkerung geglaubt werden. Es ist wirklich schwer, diese Behauptungen zu entkräften.

Es ist aber definitiv so, dass wir aktuell keine größeren Probleme mit der Asylbewerbersituation haben. Das größte Problem derzeit besteht darin, dass es eine Gruppe von Leuten gibt, die aus welchen Gründen auch immer versuchen, die Flüchtlinge in Misskredit zu bringen. Ich werde dagegen mit aller Entschlossenheit zu Felde ziehen.

Herzlichst

Ihr Bürgermeister

Dr. Karlheinz Stephan

 

Kommentar verfassen