Erste Asylbewerber nächste Woche in Schrobenhausen erwartet

Pressemitteilung des 1. Bürgermeisters Dr. Karlheinz Stephan

vom 01.07.15 zum Thema Asylbewerber

postit PresseIn der kommenden Woche (28. KW) werden die ersten Asylbewerber in Schrobenhausen eintreffen. Seit Anfang Juni werden dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen von der Regierung von Oberbayern wöchentlich 15 Asylbewerber zur dezentralen Unterbringung im Kreisgebiet zugewiesen. Die Stadt Schrobenhausen hat sich bereit erklärt, den Landkreis bei dieser Aufgabe unbürokratisch zu unterstützen.

Die Vorbereitungen für ein Containerdorf in der Bürgermeister-Götz-Straße in Schrobenhausen mit 94 Plätzen für Asylbewerber sind bereits angelaufen. Mit der Fertigstellung ist Anfang August zu rechnen. In den Wochen bis dahin dient die derzeit ungenutzte Stadthalle als Übergangslösung. Dort können nach und nach bis zu 60 Personen beherbergt werden – falls der Landkreis kurzfristig nicht anderweitig Wohnraum für die Flüchtlinge anmieten kann.

Am Montag, den 20. Juli um 19 Uhr findet im Pfarrsaal in Schrobenhausen eine öffentliche Informationsveranstaltung statt, bei der auch Fragen gestellt werden können. Als Gesprächspartner stehen neben Bürgermeister Dr. Karlheinz Stephan auch Landrat Roland Weigert und weitere sachkundige Vertreter aus dem Landratsamt zur Verfügung.

In Zusammenarbeit mit der Bürgerwerkstatt wurde eine Website erstellt, die ab sofort alles Neue und Wissenswerte zum Thema „Asylbewerber in Schrobenhausen“.

Bürgermeister Dr. Karlheinz Stephan: „Bitte helfen Sie durch Ihre Offenheit und Ihr Verständnis mit, dass wir diese gesamtgesellschaftliche Aufgabe auch bei uns in Schrobenhausen meistern. Die Menschen, die zu uns kommen, haben ein hartes Schicksal und flüchten vor unmenschlichen Regimen. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, um den Asylbewerbern die Integration zu erleichtern, für den bieten die örtlichen Helferkreise zahlreiche Möglichkeiten, sich einzubringen. Ich möchte Sie dazu herzlich ermuntern.“

Kommentar verfassen