Helferkreise stellen sich vor: Helferkreis „Präsenz vor Ort“

header helfer Präsenz

Wer sind wir?
Koordiniert wird der Helferkreis Präsenz gemeinsam von

der Kolpingfamilie und dem Verein Offene Türen – internationaler Treff e.V.

Ansprechpartner:
Barbara Fieger
Klaus Neumann
Joachim Siegl
Klaus Toll

Was haben wir vor ?
In regelmäßigen Sprechstunden wollen wir den Flüchtlingen als Ansprechpartner und Wegweiser zur Verfügung stehen. Wir wollen dabei Schnittstelle zu anderen Helferkreisen, aber auch zu Institutionen und Organisationen sein.
Wichtig ist uns dabei, vertrauenswürdige und verläßliche Anlaufstelle zu sein, die Lösungen sucht, wenn sie nachgefragt werden.
Wir wollen versuchen, in der Anfangszeit täglich (später vielleicht in niedrigerer Frequenz) die Zeit zwischen 18:00 und 19:30 mit mindestens zwei Personen abzudecken.

Wer kann bei uns mitmachen?
Sie sollten bereit sein, sich auf ein längerfristiges Engagement einzulassen und in etwas alle zwei Wochen einen Abend „investieren“ können. Kontaktfreudigkeit und wenn möglich Fremdsprachenkenntnisse sind sicher von Vorteil. Als Wegweiser wird es notwendig sein, Netzwerke zu den anderen Helferkreisen und anderen zu knüpfen. Das sollte Ihnen Spaß machen.
Ganz besonders interessiert sind wir an Menschen, die Übersetzungsdienste leisten können, weil sie eine Sprache sprechen, die die Flüchtlinge ebenfalls beherrschen. Viele der anwesenden Afghanen sprechen z.B. türkisch. Daneben sind Arabisch, Dari, Paschtu im Moment sehr gefragt. Sobald auch Afrikaner kommen kann auch Französisch helfen.

5 Kommentare


  1. Frage: Wird noch Winterkleidung (z.B.Pullover, Mäntel,Anorak etc.) benötigt?
    Wer nimmt solche Spenden in Empfang bezw. verteilt diese vor Ort?
    uAwg an obige Mailadresse.

    Antworten

  2. Hallo Helferkreis-Team,

    sind unter den Kindern auch Schulanfänger (1. Klasse) dabei ?
    Wenn ja, dann würde ich gerne einen Beitrag (finanziell oder Sachspende) dazu leisten, dass diese Kinder eine gefüllte Schultüte erhalten 🙂
    Nicht dass diese Kinder dann am 1. Schultag neben ihren neuen Klassenkameraden sitzen u. selber keine Schultüte haben 🙁

    Wird generell noch Schulmaterial benötigt ?

    Viele Grüsse,
    Doris Hackl
    (Leitung Mittagsbetreuung GS Waidhofen)

    PS: Ein ganz grosses Lob u. ein herzliches Dankeschön für Eure grossartige Arbeit! :-)))

    Antworten

  3. Liebe Helfer,
    zwar lebe ich seit 1988 in Berlin, doch ist es mir ein Anliegen, auf irgendeine Weise
    euch (meine Heimatstadt) zu unterstützen. Ich höre auch von ehemaligen Bekannten eher negative Aussagen speziell über Menschen aus Afrika.
    Was könnte ich von Berlin aus tun, um Flüchtlingen zu helfen?

    Mit freundlichen Grüßen
    G.Herbst

    Antworten

  4. Liebe helfer
    Danke schön für alles
    ich komme aus Syrien. und wohne in Neuburg
    und ich habe Deutsch schon gelernt. und jetzt suche ich einen Part time Job nachmittags
    könntet ihr mir bitte helfen.
    pn 015216713715

    Antworten

Kommentar verfassen